Herzlich Willkommen

Das Borderline Netzwerk

 

 

Adressen – Hilfsangebote – Selbsthilfegruppen

Eine Übersicht
Was ist das BoNetz eigentlich?

Bonetz ist die Internetpräsenz der trialogischen Pro Bordeline Netzwerke Duisburg/Krefeld (kooperierende Netzwerke), Köln und Berlin. Die Netzwerke bestehen aus Fachleuten, Angehörigen und Menschen mit einer Borderline Persönlichkeitsstörung. Sie treffen sich einmal im Quartal. Darüber hinaus hat Frau Sabine Thiel im Mai die erste Trialogische Tagesveranstaltung initiiert und organisiert.
Welche Ziele verfolgt Bonetz?

Die primären Ziele sind Öffentlichkeitsarbeit und Aufklärung über die BPS. Die sekundären Ziele sind es, niederschwellige Angebote zu erstellen und anzubieten. Beratungsangebote, Selbsthilfe und auch Informationsveranstaltungen gemeinsam zu organisieren und möglichst kostenlos, flächendeckend anzubieten.

Bereich Selbsthilfe

Bonetz möchte mit seinem Internetwegweiser einen ersten allgemeinen Überblick über die Angebote der Selbsthilfe bieten. Ansprechpartner für die Selbsthilfegruppen des Grenzgänger e.V. ist die Bereichsleitung Selbsthilfe.
Kai Kreutzfeld
Telefon: 0176 -1234567
E-Mail: kai.kreutzfeld@grenzgaenger-shg.de

Netzwerkaufbau

Bonetz ist als eine Plattform angedacht, in der sich trialogische Borderline Netzwerke, die miteinander kooperieren, vernetzen und darstellen. Grundsätzlich kann jeder ein trialogisches Netzwerk aufbauen.
Hilfe erwünscht? Bitte eine Mail an:
sabine@beraterin-thiel.de, Betreff: Netzwerkaufbau

Was sind Trialogische Netzwerke?

Grenzgänger – Das Trialogische Borderline Netzwerk

Gegründet 2011 anlässlich des Duisburger Borderline Symposiums für Borderline Angehörige und Betroffene. Mittlerweile gibt es vier aktive Netzwerke, die auf trialogischer Ebene gemeinsame Projekte entwickeln und umsetzen. Hier bietet sich Angehörigen und Betroffenen die Möglichkeit, sich auf Augenhöhe mit Fachleuten unterschiedlicher Couleur und Fachlicher Herkunft auszutauschen.

Trialog Definition:

…in der Psychiatrie für einen Erfahrungsaustausch „auf Augenhöhe“ zwischen Psychiatrie-Erfahrenen, Angehörigen psychisch Kranker und Professionellen durch Ausbildung. Dieser Erfahrungsaustausch findet oft in sog. Psychoseseminaren statt.
Quelle Wikipedia: Kategorie Begriffsklärung Trialog

Die Zusammenarbeit im Netzwerk

Trialogische Projekte

Die Netzwerkarbeit bietet allen Teilnehmern die Möglichkeit, gemeinsam Projekte zu entwickeln und diese auch im trialogischen Setting/Kontext um zu setzen. Auf diese Weise bekommen diese Projekte eine besondere Qualität.

Oftmals sind die Grenzen der Gruppenzugehörigkeit verschwommen. Eine Fachfrau / ein Fachmann kann gleichzeitig auch ein Angehöriger oder Betroffener sein. Ein Angehöriger kann gleichzeitig auch ein Betroffener sein, usw. -das ist der große Vorteil Trilaogischer Settings. Hier wird der Mensch gesehen, nicht seine Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppe.

Das Konzept

Dem Konzept liegt der Grundsatz der humanistischen Psychologie zu Grunde. Es wird der Mensch (unabhängig seiner Zugehörigkeit zu einer oder mehrerer Gruppen des Trialogs) im Hier und Jetzt gesehen. Seine aktuellen Bedarfe, seine Konflikte, seine Fähigkeiten und Kenntnisse. Der Mensch wird als Individuum verstanden und gesehen.

Vorteile

Jeder Teilnehmer wird in diesem Kontext als ein gleichberechtigtes Mitglied des Netzwerks angesehen. Die Teilnehmer bzw. Netzwerkmitglieder, können die Themen der Treffen mitbestimmen, mit gestalten, ihre Projektideen vorstellen und diese auch auf der Bonetz.de Seite präsentieren.

Qualitätsstandard

Die trialogischen Netzwerke haben einen Leitungskreis, der die Arbeit des Netzwerks koordiniert. Dieser Lenkungskreis ist auch trialogisch besetzt.

Website

Jedes Netzwerk kann innerhalb der Bonetz Website einen eigenen Bereich für die adäquate Präsentation ihre Projekte nutzen. Die Erstellung und Pflege ist kostenpflichtig.

Was ist der Internetwegweiser? Wie kann er mir weiterhelfen?

Unser Internetwegweiser ist eine erste Übersicht von unterschiedlichen Angeboten zum Thema Borderline Persönlichkeitsstörung. Hier finden Sie Netzwerkpartner und andere unabhängige Angebote von Dienstleistern, Therapeuten, Beratungsstellen und Selbsthilfeangeboten.
Wir bemühen uns den Wegweiser immer auf dem Aktuellsten Stand zu halten. Für die Aktualität der Angebote sind die einzelnen Anbieter verantwortlich.

Gibt es ein Qualitätsmanagement für die Aufnahme in den Internetwegweiser?

Ja, jeder Interessent muss sich zunächst an Frau Sabine Thiel wenden. Die Angebote werden dann von einem Trialogischen Team geprüft und erst wenn dieses Team seine Freigabe gegeben hat, wird das Angebot aufgenommen und veröffentlicht.

Ich bin kein Mitglied im Bonetz. Kann ich mein Angebot trotzdem in den Internetwegweiser aufnehmen lassen?

Ja, nach einer Überprüfung des Angebotes ist dies durchaus möglich.

Gibt es einen zentralen Ansprechpartner, wenn ich Fragen zu einem einzelnen Angebot des Wegweisers habe?

Nein, bitte setzen Sie sich mit dem aufgeführten Ansprechpartner in Verbindung. Auf Grund der vielen unterschiedlichen Angebote und der Spezialisierungen der einzelnen Angebote ist es unmöglich einen allgemeinen Ansprechpartner von unserer Seite aus anzubieten.

An wen wende ich mich, wenn ich allgemeine Fragen zum Internetwegweiser habe?

Ansprechpartner Frau Sabine Thiel
Kontakt bitte per E-Mail an folgende Adresse:

sabine@beraterin-thiel.de

Ist der Internetwegweiser auf eine bestimmte Kommune oder ein Bundesland begrenzt?

Nein, hier können Sie bundesweite Angebote zum Thema BPS finden. Der Wegweiser wird ständig wachsen, je mehr Interessenten oder Netzwerkmitglieder sich dort eintragen lassen wollen.

Hier geht`s zum BoBlog

Die Idee. ein Blog für unser Netzwerk einzurichten, steht kurz vor der Vollendung. Hier werden Neuigkeiten und Interessantes rund um das Borderline-Netzwerk veröffentlicht.

Dieses Weblog entstand durch die Anregung von Fachleuten, Betroffenen und Angehörigen.

Gibt es ein Management für die Beiträge und Kommentare?

Ja, jeder Beitrag wird vor der Veröffentlichung geprüft, gegebenenfalls redigiert oder auch gekürzt

Mehr Infos 

Jaqueline NehrkornAnsprechpartner ist unsere Bloggerin Jaqueline Nehrkorn, der sie Ihre Beiträge, Fotos oder Videos schicken können.

Beiträge bitte per E-Mail an folgende Adresse:

j.nehrkorn@grenzgaenger-shg.de