Selbsthilfegruppen

... in Essen

Gemischte Gruppe

Betroffene und Angehörige gemeinsam

 

GG_Logo_shg-im-bonetz

 

 

Hier besteht für Borderline Betroffene und Angehörige die Möglichkeit sich in einem geschützten Raum auszutauschen. Alles was innerhalb der Selbsthilfegruppe besprochen wird, unterliegt der Schweigepflicht der Teilnehmer und darf nicht nach außen getragen werden.

 

Dienstags, 14-tägig von 18 – 20 Uhr
Haus der Begegnung, Weberplatz 1, 45127 Essen

Monika RichrathIhre Ansprechpartnerin:

Leiterin dieser Gruppe
Monika Richrath.
Mobilfon 0176  72 94 49 75

Diese Gruppe steht allen Interessierten offen.
Das Angebot ist kostenlos

 

Beide Seiten haben hier die Möglichkeit sich einmal offen über Ihre Situation, Ihre Ängste und Überforderungen miteinander auszutauschen. Zu erfahren, wie andere die Situation mit einem Borderline Betroffenen oder einem Angehörigen erleben und welche Möglichkeiten es gibt, sich zu unterstützen, und mit Konflikten umzugehen.

Besonders Angehörige lernen hier auch ihre falschen Verhaltensmuster kennen. Ob sie nun zu besorgt und ängstlich sind oder ob sie einfach keine Grenzen ziehen, es wird ihnen von den Betroffenen offen gesagt, und ihnen somit die Möglichkeit gegeben, sich selber einmal aus einer anderen Perspektive wahrzunehmen.

Auch die Betroffenen lernen hier die Sicht der Angehörigen kennen. Dies ist die Grundlage eines Dialoges und Austausches untereinander auf Augenhöhe. Somit ist der erste Grundstein zu einem neuen, respektvollen Miteinander gelegt. Dies gilt sowohl für Angehörige als auch für Betroffene.

Oftmals sind beide Gruppen so sehr in ihren eigenen Empfindungen und Wahrnehmungen gefangen, das diese Selbsthilfegruppe ein wichtiges Instrument ist, um diese Strukturen und Rituale aufzudecken und zu verändern.

Hier können sie einfach erzählen, und werden dann durch andere Teilnehmer eventuell auf falsche Verhaltensmuster aufmerksam gemacht. Auf diese Art und Weise lernen Angehörige und Betroffene voneinander und vor allem erfahren sie, dass auch andere Menschen ähnliche Erfahrungen machen. So entsteht eine Solidarität, die dem Einzelnen weiterhilft.

Kontakt:

www.grenzgaenger-shg.de Gemischte Gruppe Essen

I⋅S⋅B⋅A⋅P arbeitet in Kooperation mit dem JobCenter Essen

 I⋅S⋅B⋅A⋅P (Inlkusives Sensitives Borderline Ausbildungs Projekt)

 

GruppeZunächst gibt es die kostenlosen Angebote „Ich hör Dir zu!“ und das „Side- By-Side“ Training. Ziel ist es 10 junge Menschen in eine reguläre Ausbildung zu vermitteln und sie dann auch so wenig wie möglich und soviel wie nötig in einem individuellen Coaching durch die Ausbildung zu begleiten Auch die Ausbilder haben die kostenlose Möglichkeit der Unterstützung im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsvorsorge.

Dieses Angebot ist nachhaltig angedacht und soll nach der ersten Probephase zu einem Regelangebot des JobCenter Essen werden. Es handelt sich um reguläre, normale Ausbildungsplätze in die junge Menschen vermittelt werden.

 

 

Bei Fragen bitte eine E-Mail an: sabine@beraterin-thiel.de

Mehr Infos