Selbsthilfegruppen

... in Essen

Gemischte Gruppe

Betroffene und Angehörige gemeinsam

 

GG_Logo_shg-im-bonetz

 

 

Hallo,

 

Monika Richrathmein Name ist Monika Richrath und leite seit vier Jahren Selbsthilfegruppen für Menschen, die von einer Borderline Störung betroffen sind. Als mir vor vielen Jahren in meiner Familie diese „Störung“ begegnet ist, war ich völlig hilflos und fühlte mich unverstanden und alleingelassen.

Dann bin ich auf die Menschen in der Selbsthilfe getroffen. Es war unglaublich.

Da saßen Menschen, die alle meine oder eine ähnliche Geschichte hatten. Plötzlich war ich nicht mehr allein und diese Menschen verstanden mich, auch ohne viele Erklärungen.

Sie haben mich auf meinem langen Weg an der Hand genommen.

 

Wir in der Selbsthilfe sind alle mehr oder weniger betroffen. Sind Eltern, Kinder, Partner oder Freunde. Wir alle lernen voneinander und sind füreinander da.

Ich bin den Menschen, die mir vor vielen Jahren den Weg gezeigt haben, sehr dankbar.

Heute beteilige ich mich an vielen Projekten und lerne jeden Tag dazu.

Unsere Selbsthilfegruppe trifft sich immer in der ungeraden Kalenderwoche (17.07./ 31.07./ 14.08./ …)

Dienstags von 18 – 20 Uhr
Im Haus der Begegnung
Weberstraße 28
45127 Essen

Diese Gruppe steht allen Interessierten offen.
Das Angebot ist kostenlos

Für Rückfragen bin ich erreichbar:
Mobil: 0176 72944975
Mail: monika.richrath@grenzgaenger-shg.de

 

Zurück zur → Übersicht

I⋅S⋅B⋅A⋅P arbeitet in Kooperation mit dem JobCenter Essen

 I⋅S⋅B⋅A⋅P (Inlkusives Sensitives Borderline Ausbildungs Projekt)

 

GruppeZunächst gibt es die kostenlosen Angebote “Ich hör Dir zu!” und das “Side- By-Side” Training. Ziel ist es 10 junge Menschen in eine reguläre Ausbildung zu vermitteln und sie dann auch so wenig wie möglich und soviel wie nötig in einem individuellen Coaching durch die Ausbildung zu begleiten Auch die Ausbilder haben die kostenlose Möglichkeit der Unterstützung im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsvorsorge.

Dieses Angebot ist nachhaltig angedacht und soll nach der ersten Probephase zu einem Regelangebot des JobCenter Essen werden. Es handelt sich um reguläre, normale Ausbildungsplätze in die junge Menschen vermittelt werden.

 

 

Bei Fragen bitte eine E-Mail an: sabine@beraterin-thiel.de

Mehr Infos